2 Leuchthalsbänder im Test

2 Leuchthalsbänder im Test

Eingetragen bei: Allgemein, Blog | 0

Jetzt, wo die Tage kürzer und die Nächte länger werden, ist es beim Gassi gehen besonders wichtig, dass Mensch und Tier gesehen werden. Es gibt die verschiedensten Leuchthalsbänder im Tierfachhandel zu kaufen. Nur welches ist wirklich gut? Es gibt eine Vielzahl an Halsbänder in allen Preisklassen. Die Preisspanne reicht von 5-50 Euro! Wie auch Fossie hat dein Liebling sicher schon einige ausprobiert?! Und falls nicht, herzlichen Glückwunsch! Dann hast du noch nicht unzählige Euros dafür ausgegeben und kannst nun erfahren, welches wirklich gut ist!

 

Nachdem ich die billige Variante für 5,99 Euro versucht habe, weil ich auch der Meinung war: „Mein Hund ist ja im Dunkeln eh nur an der Leine“ und dann fast von einem Fahrradfahrer erwischt wurde (der wohlgemerkt nicht mal an seinem Fahrrad Licht hatte), war klar es muss etwas Neues her.

 

Also bin ich den Tiermarkt gestiefelt, habe gegoogelt, was das Zeug hält, und bin zu folgendem Ergebnis gekommen: Es gibt zwei Favoriten!!!

 

2 Leuchthalsbänder im Test1. Das Leuchti:

Es ist ein Schlauch, der komplett ausgeleuchtet wird. Es gibt keinen Verschluss, d.h der Ring wird dem Hund über den Kopf gezogen und es kann losgehen. Es gibt auch keinen On/Off Knopf, bei erstmaliger Inbetriebnahme werden die Batterien eingesetzt (diese halten ca. 50 Stunden) und das Leuchti beginnt zu leuchten! Das Leuchti ist 100% wasserdicht, also theoretisch könnte dein Hund nicht nur eine Nachwanderung machen, sondern auch gleich schwimmen gehen 🙂 ! Wenn du mit deinem Hund wieder nach Hause kommst, ziehst du ihm das Halsband aus und sobald es länger als eine Minute ruhig hängt oder liegt, schaltet es sich automatisch aus. Die kleinen Leuchtis sind ab 34,90 Euro zu haben und zählen damit schon zu den eher sehr teuren Halsbändern, dafür sind sie wirklich klasse! Selbst bei Hunden mit langem dunklem Fell ist die Leuchtkraft so stark, dass der Hund problemlos gesehen wird.

 

2 Leuchthalsbänder im Test2. Das Flashlight USB Halsband von Trixie:

Ist eine echte Alternative zum Leuchti. Hier handelt es sich ebenfalls um einen stabilen und leichten Leuchtring, der komplett ausgeleuchtet wird. Auch dieses Halsband wird über den Kopf an- und ausgezogen. Die Unterschiede zum Leuchi sind:

 

 

 

  1. Es braucht keine Batterien, da es über einen USB-Stecker einfach am PC aufgeladen wird. Eine Aufladung reicht für ca. 8 Stunden Blinklicht und 5 Stunden Dauerlicht.
  2. Es kann an die Größe deines Hundes angepasst werden. Zwar gibt es das Halsband in drei verschiedenen Größen, aber der Hals deines Hundes passt nicht unbedingt in die Größentabelle des Herstellers. Das Anpassen geht supereinfach (musste ich für Fossie auch machen) einfach mit dem mitgelieferten Schraubenzieher eine Seite aufschrauben, Schlauch kürzen und wieder verschließen.
  3. Das Flashlight hat anders als das Leuchti einen On/Off Knopf, was ich allerdings nicht störend finde.
  4. Es lässt sich in 3 Intervallen einstellen zwischen langsam bis schnell blinkend und dauerblinkend.
  5. Der Preis. Das Flashlight ist etwa 23 Euro günstiger und gibt es bereits ab 11,99 Euro.

 

Fazit:

Das Flashlight Halsband gibt es bereits ab 11,99 Euro und ist damit bedeutet günstiger als das Leuchti. Wobei das Leuchti damit wirbt, dass es kein Wegwerfartikel ist, Ersatzteile können jederzeit nachbestellt werden. Aber bei einem Preisunterschied von fast 23 Euro und Wegfall von ewigem Batterienkauf habe ich mich eindeutig für das Flashlight entschieden. Ich bin total zufrieden und begeistert!

 

Also wenn dein Liebling noch keinen Schutz gegen die Dunkelheit hat, dann kann ich dir das Flashlight USB von Trixie nur empfehlen. Fossie sieht richtig toll damit aus und wird jetzt ganz sicher gesehen 🙂

 

Wir hoffen wir konnten euch mit unserem Test helfen und wünschen euch auch in der dunklen Jahreszeit tolle Spaziergänge und viel Spaß draußen 🙂

Fossie und Manuela

Hinterlasse einen Kommentar