Der „Liebster Award 2015“ – Wir sind dabei

Der „Liebster Award 2015“ – Wir sind dabei

Eingetragen bei: Allgemein, Blog | 0

Fossie und ich sind mega stolz, dass Linda Benninghoff von Nanamia uns für den „Liebster Award“ nominiert hat und beantworten nun Ihre 11 Fragen. Wir quatschen also ganz ehrlich über unseren Blog und was uns antreibt. Der Liebster Award ist eine tolle Aktion um gerade junge und noch sehr unbekannte Blogs ein wenig bekannter zu machen. Hier also die Fragen, die Fossie und ich beantwortet haben:

 

1.Warum hast du dich für dein Blog-Thema entschieden?

Manuela: Hunde sind meine große Leidenschaft schon seit ich denken kann. Vor zweieinhalb Jahren konnte ich mir endlich den Traum vom Hund erfüllen und so trat Fossie in mein Leben! Seitdem sind wir ein unzertrennliches Team und erleben jeden Tag gemeinsam. Wir möchten euch in unserem Blog nicht nur nützliche Informationen und Tipps geben, sondern auch über lustige Alltagssituationen, wie wir sie alle kennen, berichten.

Fossie will auch noch seinen Senf dazugeben: Ich bin ein Tierheim-Hund und wo ich herkomme, behalte ich für mich! Nette Menschen haben mich im Wald gefunden und im Tierheim in Obhut gegeben, bis zu dem Tag, als ich mit Manuela nach Hause durfte. Die Rente habe ich schon beantragt, man schätzt mich zwischen 10-13 Jahre so genau weiß das keiner, weil ich meine Geburtsurkunde verloren habe. Ich möchte anderen Hunden mit dem Blog zeigen, dass es auch nach schlimmen Schicksalsschlägen noch gute Zeiten auf einen warten. Es ist nie zu spät eine tolle Familie zu finden.

 

 

2.Wie viel Zeit investierst du pro Woche in deinen Blog?

Meistens verbringe ich pro Tag mindestens 1-2 Stunden mit unserem Blog. Dazu gehört nicht nur die Recherchearbeit und die Beiträge zu schreiben, sondern auch Fotos zu erstellen und zu bearbeiten. Ausserdem bin ich selbst begeisterte Blog-Leserin und schaue jeden Tag in die Blogs, die ich abonniert habe, kommentiere sie und lasse mich inspirieren.

 

 

3.Was machst du, wenn du eine Schreibblockade hast und dir kein Thema für einen Beitrag einfällt?

Zum Glück hatte ich bisher noch nie eine Schreibblockade. Ich habe eher das Problem, dass ich nicht alles sofort weiter plappern kann. Damit ich aber niemals in die Situation komme eine Schreibblockade zu haben, habe ich mir gleich zu Anfang Evernote heruntergeladen, ein sehr guter Tipp von Sandra Holze Inhaberin von Likes Media, hier speichere ich immer gleich alle Themen, die mir in den Sinn kommen. Aber auch Blog-Beiträge anderer Blogger, die ich nicht sofort lesen kann. Ein weiterer guter Tipp kam von Katharina Lewald von dem Blog „Bloggen für schlaue Frauen“ sie hat einen tollen Worksheet entwickelt, wie du 50 Artikelideen in 10 Minuten erarbeiten kannst.

 

 

4.Hast du einen Redaktionsplan oder schreibst du frei nach Schnauze?

Nein, ich habe keinen Redaktionsplan. Diesen wollte ich mir schon lange zulegen, denn ich habe immer das Gefühl, die ganze „Blogger-Welt“  spricht davon wie wichtig ein Redaktionsplan ist. Nur bisher habe ich keinen Plan benötigt. Ich plane meine Facebook-, Twitter-, Instagram-Posts und Blog-Beiträge schon einige Tage vorher und immer wieder poste ich spontane Situationen von Fossie und mir, oder teile Posts anderer, die mir gerade besonders gefallen oder mich bewegen. Fazit: Fossie und ich bevorzugen das posten, twittern und bloggen frei nach Schnauze 🙂

 

 

5.Hast du Tipps für andere Blogger, denen die Puste ausgeht? Wie motivierst du dich, immer weiter zu machen?

Also da unser Blog noch sehr jung ist, habe ich noch nicht das Gefühl gehabt, dass mir die Puste ausgeht. Ich denke es ist eine Frage, ob ich für mein Blog-Thema brenne. Meine Motivation ziehe ich aus jedem einzelnen like und aus meiner Statistik, wenn ich sehe, wie viele Menschen am Tag auf meinem Blog waren, dann freue ich mich so sehr, dass ich gleich den nächsten Beitrag oder post veröffentlich möchte. Am Spannensten finde ich, wenn ich einen Beitrag veröffentlicht, ein Bild gepostet, oder einen Tweet abgesetzt habe und ich beobachten kann wie viele Menschen es schon gelesen haben. Ein großer Motivationsschub ist es für mich im Übrigen, dass wir für den „Liebster Award“ nominiert sind. Das ist für mich einfach so toll, dass ich es gleich mal in meiner Familie ausplaudern musste 🙂

 

 

6.Hast du vor, mit deinem Blog irgendwann Geld zu verdienen?

Ich denke jeder, der einen Blog betreibt, würde es nicht schlecht finden, mit dem bloggen, seinen Lebensunterhalt zu verdienen. Es gibt ja auch einige Beispiele, die es geschafft haben, vorzugsweise in der Fashion-Szene sind Blogger sehr erfolgreich. Deutschland steckt da noch in den Kinderschuhen. Aber das Thema Blog kommt immer mehr. Nicht nur große Unternehmen haben das mittlerweile auf Ihrer Agenda für Marketingmaßnahmen. Ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn ich mit meinem Hobby auch Geld verdienen könnte, das ist für mich aber nicht der Grund einen Blog zu betreiben. Allerdings schweben mir in Verbindung mit meinem Blog noch ein bis zwei Projekte vor. Deren Umsetzung beansprucht jedoch noch etwas Zeit. Mehr kann ich dazu noch nicht verraten.

 

 

7.Wenn Ja, was könntest du dir vorstellen? (eigenes Ebook, Online-Kurse anbieten, Sponsored-Post, Produkttests, Affiliate Marketing oder ähnliches)

Ich nutze auf meinem Blog bereits das Partnerprogramm von Amazon. Dort stellt Fossie seine liebsten Produkte vor. Ich habe mit meinem Blog aktuell ein bis zwei Projekte in Planung, zu dem ich aber noch nicht allzu viel verraten möchte. Nur soviel: es geht natürlich wieder um den treusten Freund des Menschen 🙂

 

 

8.Welche Pläne hast du für 2015 mit deinem Blog?

Ich möchte meine Leserschaft ausbauen. Ich möchte zukünftig einen vernünftigen Newsletter erstellen, der meine Follower immer Up-to-Date hält. Ausserdem möchte ich noch einige Kooperationen aufbauen und mir ein Netzwerk schaffen, in dem jeder von dem anderen profitieren kann. Das hat auch etwas mit meinem neuen Projekt zu tun, jeder hilft dem anderen. Kurz um: Ich möchte meinen Blog weiter nach vorne bringen.

 

 

9.Gibt es Blogger, die dich inspirieren und die du als Vorbild ansiehst?

Ganz klar, ja. Valentin Drießen von Durchstartet TV hat mir sehr bei meinen ersten Schritten geholfen. Ich wusste: „Ich will bloggen“, das war´s. Er hat mir von Anfang an geholfen meinen Blog aufzubauen, meine Fragen (und waren diese auch noch zu dusselig) zu beantwortet, ein Logo zu erstellen usw. Hätte ich ihn nicht gehabt, wäre es immer bei dem Traum geblieben. Deshalb hier noch mal: Vielen Dank Valentin 🙂

 

 

10.Was lernst du durch deinen Blog?

Da es in unserem Blog rund ums Thema Hund geht, lerne ich unglaublich viel über Hunde. Ich dachte, ich hätte ein solides Grundwissen. Aber ich lerne jeden Tag wieder etwas Neues über Hunde. Diese Erfahrungen gebe ich dann natürlich gerne weiter. Ich kannte zum Beispiel nicht die Aktion: „Gelber Hund“. Dieses Thema haben Fossie und ich in den letzten Tagen bearbeitet und erscheint am Donnerstag, den 19.02. auf unserem Blog. Ausserdem befasse ich mich sehr viel mit Tierschutz, dazu poste ich auch ab und an auf Facebook und co. von Peta usw. Dadurch habe ich ein anderes Verhältnis zu Fleisch bekommen. Ich möchte nicht den Finger heben und sagen: „Alle Menschen die Fleisch essen, sind böse.“ Ich selbst esse auch gerne Fleisch, aber ich habe es reduziert und achte genau darauf wo das Fleisch, das ich esse herkommt und dass das Ei auf meinem Frühstückstisch von einem Huhn stammt, welches draussen herumlaufen darf und mit Artgenossen zusammenlebt. Produkte aus einer artgerechten Tierhaltung ist sicher teuerer, als Discounter-Fleisch, aber wenn wir unseren Konsum ein wenig einschränken, unterstützen wir Bauern, die mit Ihren Tieren sorgsam umgehen und tun auch unserem Körper etwas Gutes. Denn Fleisch aus artgerechter und sorgsamer Haltung ist allemal gesünder, als aus der Massentierhaltung.

 

 

11.Hast du andere Blogger schon im realen Leben getroffen? Wenn ja, wo: Blogger-Treffen, Barcamps, Konferenzen ….

Nein, ich war bisher noch nicht auf Blogger-Treffen oder ähnlichem, habe das aber ganz bald vor, denn ich finde den Austausch prima. Alleine der Austausch durch Facebook-Gruppen ist sehr hilfreich und ich denke man kann nur gegenseitig davon profitieren Wissen auszutauschen. Ein Blogger-Treffen steht ganz oben auf meiner Agenda. Siehst du, da kann ich meine Pläne für 2015 gleich nochmal bearbeiten 😉

 

 

Das waren unsere Antworten auf Lindas Fragen und damit die Aktion für den

„Liebster Award“ weitergeht, nominiere ich:

Bei den Medien heißt es immer: „Zum Zeitpunkt des Redaktionsschlusses gab es noch kein endgültiges Ergebnis“. Auch bei uns gibt es bisher noch keine Blogs zum Nominieren. Sobald sich Blogs melden, werden sie hier nominiert und der Beitrag aktualisiert…!

 

 

Das sind die Regeln:

•Danke der Person, die dich für den „Liebster Award“ nominiert hat und verlinke den Blog in deinem Artikel.

•Beantworte die 11 Fragen, die dir der Blogger, der dich nominiert hat, stellt.

•Nominiere 5 bis 11 weitere Blogger für den „Liebster Award“.

•Stelle eine neue Liste mit 11 Fragen für deine nominierten Blogger zusammen.

•Schreibe diese Regeln in deinen „Liebster Award“ Blog-Artikel.

•Informiere deine nominierten Blogger über den Blog-Artikel.

•Das Beitragsbild kannst du dir übrigens hier downloaden.

 

 

Und das sind meine Fragen für die nominierten Blogs:

1. Was hat dich dazu bewegt zu bloggen?

2. Um was geht´s genau in deinem Blog?

3. Was macht dein Blog einzigartig?

4. Welches Lieblingstier hast du?

5. Wenn du ein Tier wärst, welches wäre das? Und warum?

6. Wie stehst du zum Thema Tierschutz?

7. Wo nimmst du deine Inspiration für deine Beiträge her?

8. Wenn du drei Wünsche frei hättest….?

9. Was sind deine Pläne für 2015?

10. Bist du mit anderen Bloggern vernetzt?

11. Wenn du die Welt verändern könntest, was würdest du zuerst in Angriff nehmen?

 

Ich bin gespannt auf deine Antworten und wünsche dir viel Spass beim Beantworten der Fragen.

 

Alles Liebe

Fossie und Manuela

Hinterlasse einen Kommentar